Spinat in der Balkonkiste anbauen

Neben Salat, Radieschen und Winterrettich habe ich diesen Herbst Spinat in der Balkonkiste angebaut, um mich auch in der kalten Jahreszeit mit Essbarem vom Balkon zu versorgen. Jetzt im Dezember ist mein Spinat erntereif.

Spinat rechtzeitig aussäen

Wenn du zwischen Oktober und Januar Spinat ernten möchtest, dann solltest du die Samen zwischen August und Oktober aussäen. Falls es im August oder September noch sehr heiß ist, warte lieber, bis die Tage kühler werden. Sonst vertrocknen dir die Pflänzchen sofort. Für die Ernte im Mai oder Juni solltest du Spinat zwischen März und April aussäen.

Spinat richtig aussäen

Ich habe gehört, dass Spinat in der Kiste nicht gut gelingt, da Spinat ein Tiefwurzler ist und viel Platz benötigt. Gleichzeitig gibt es viele Menschen, die Spinat bereits erfolgreich in der Balkonkiste oder auf der Fensterbank angebaut haben. Gleich wie, ich wollte es ausprobieren und habe vergangenen September Spinatsamen einer sehr aromatischen Sorte ausgesät.

Laut Anleitung auf der Rückseite des Saatgutpackerls hätte ich nur alle fünf Zentimeter Samen aussäen sollen. Da bei mir aber nicht immer alle Samen aufgehen und ich sowieso immer viel zu viele davon habe, ziehe ich für die Aussaat immer eine kleine Vertiefung in die Erde hinein, und zwar in der Mitte der Balkonkiste. In diese Vertiefung kommen die Samen gestreut, großzügig, damit bestimmt etwas daraus wird. Wenn zu viele Samen keimen, rupfe ich einfach die kleinsten aus und mache auf diese Art Platz für die heranwachsenden Jungpflanzen, die schön groß werden sollen.

Auf das Ergebnis warten und ernten

Danach heißt es abwarten und Tee trinken. Gießen musste ich den Spinat nur zu Beginn. Danach war der Herbst und der beginnende Winter bis schön feucht. Sogar Schnee lag schon auf dem Spinat. Ich habe das Gefühl, dass der Schnee den Pflanzen sogar gutgetan hat. Denn danach ist der Spinat nochmal ordentlich gewachsen.

Die äußersten Blätter sind jetzt erntereif. Von der Menge her reicht der Spinat zum Verfeinern des Salats, oder um daraus eine aromatische Soße für Pasta zuzubereiten, jedenfalls aus.

Falls du zu viel vom Spinat geerntet hast und nicht weißt wohin damit, dann friere ihn einfach ein oder bereite ein lange haltbares Pesto zu.

Falls du noch weiteres winterliches Blattgemüse am Balkon anpflanzen möchtest, dann probiere es doch mit Salat.

[Werbung in eigener Sache] Wenn du dich auch für andere Möglichkeiten der urbanen Selbstversorgung interessierst, dann wirf doch einen Blick in mein Buch „Selbstversorgung für Stadtbewohner“!