Die letzte Balkon-Aussaat für dieses Jahr

Während die Walderdbeeren noch einmal tragen und die Rosen wieder blühen, denke ich schon an das Wintergemüse, das spätestens jetzt zur Aussaat kommt. Wenn alles gut klappt, kann ich bis Weihnachten diverses Blattgemüse ernten.

Den winterlichen Balkongarten gestalten

Früher dachte ich immer, dass das Gartenjahr im Herbst endet. Tatsächlich kannst du jetzt kälteresistente Gemüsesorten aussäen. Für mich gibt es im Winter nichts Schöneres, als wenn ich beim ersten Schneefall mit Winterjacke und Kaffee in der Hand frühmorgens auf den Balkon gehe und das Gemüse oder vielleicht sogar eine Christrose bestaunen kann.

Vogerlsalat, Kopfsalat, Pak Choi und Spinat

Da im vergangenen Jahr der Winterrettich nicht so gut funktionierte und ich von Radieschen für dieses Jahr genug hatte, habe ich mich für verschiedene Winter-Salate und Spinat entschieden. Ich hoffe sehr, dass der Kopfsalat etwas wird. Feldsalat habe ich schon im letzten Winter angebaut, der funktioniert wunderbar. Dazu noch Spinat und Pak Choi. Diese beiden Blattgemüse mag ich besonders, da man sie auch prima fürs Kochen verwenden kann.

Einfach Samen aussäen und schön feucht halten

Der Anbau funktioniert denkbar einfach: Säe die Samen in Reihen aus. Vogerlsalat kannst du etwas breiter aussäen. Die anderen Gemüsesorten musst du nach einer Zeit pikieren. Da es jetzt nicht mehr so heiß ist, sollte das Wintergemüse eigentlich gut gedeihen.

[Werbung in eigener Sache] Falls du erfahren möchtest, welche Ressourcen dir die Stadt noch bietet, wirf doch einen Blick in mein E-Book „Selbstversorgung für Stadtbewohner“