Zeit für Anemonen im Balkongarten

Zwar baue ich auf dem Balkon gerne essbare Nutzpflanzen an. Hübsche Blüten gehören für mich aber genauso dazu. Möchtest du dich im kommenden Jahr von Anemonen bezaubern lassen? Dann pflanze die Staude am besten jetzt!

Die Anemone mag es windstill

Für den Anbau der Anemone benötigst du keinen sonderlich großen Topf. Stelle ihn jedoch an einen windgeschützten Platz auf, damit das Windröschen prima gedeiht. Sehr gut eignet sich außerdem ein halbschattiger Standort. Bei mir auf dem Balkon steht die Anemone an der Blumenseite, gleich neben der Clematis und der Rose. Dort bekommt sie durch die Pflanzennachbarn ein wenig extra Schatten ab.

Pflegetipps für die Anemone

Das Windröschen auf dem Balkon benötigt nicht viel Pflege. Gieße, wenn die Erde trocken ist. Vermeide es jedoch dabei, Blüten und Blätter mit dem Gießwasser zu benetzen. Dünge während der Blütezeit die Pflanze regelmäßig mit Flüssigdünger, dann dankt sie es dir mit einer wunderschönen Blütenpracht.

Beste Pflanzzeit für die Herbstanemone

Anemonen kannst du im Frühjahr oder im Herbst pflanzen. Da die Erde im Spätsommer noch warm ist, ist jetzt sogar der bessere Zeitpunkt dafür. Denn dann kann sich die Wurzel rasch ausbilden. Ich habe meine Anemone vergangenen Herbst gepflanzt und wurde dieses Jahr bereits mit Ablegern und herrlichen Blüten belohnt. Jetzt muss ich nur noch eine Christrose pflanzen, dann ist mein Balkongartenglück perfekt!

[Werbung in eigener Sache] Falls du mehr über das Glück und Glücklichsein erfahren möchtest, dann schau dir doch mein Buch „Sudern verboten! Denn Glück ist Einstellungssache!“ näher an.