Samhain – Toten- und Neujahrsfest zugleich

Morgen – am 11. Neumond nach Yule – ist Samhain. Samhain ist eines der vier Mondfeste im keltischen Jahreskreis. Der Zeitpunkt von Samhain richtet sich also nach dem Stand des Mondes.

Samhain – Mondfest zu Ehren der Toten

Noch vor dem christlichen Allerseelen und dem modernen Halloween wurde das Mondfest Samhain zelebriert. Es ist neben Imbolc, Beltane und Lughnasadh eines der vier Mondfeste im keltischen Jahreskreis und orientiert sich anders, als die vier Sonnenfeste Yule, Ostara, Litha und Mabon, nach dem Stand des Mondes. Deshalb kann Samhain jedes Jahr ähnlich wie Ostern an verschiedenen Daten stattfinden. Das keltische Totenfest stellt auch den Abschluss des (Garten-)Jahres dar und wird deshalb auch als Neujahrsfest bezeichnet. Das Wort „Samhain“ stammt übrigens aus dem Irischen und bedeutet übersetzt „November“.

Volksglaube und Brauch

Samhain ist das Fest, aus dem Halloween entstand. In der Nacht des 11. Neumonds soll das Tor zur Anderswelt offen stehen. In Irland glaubte man, dass die sogenannten „Síde“, die Bewohner der „Feenhügel“, sich an Samhain in die Welt der Sterblichen verirren, um ihr Unwesen und Schabernack zu treiben. Um die Síde vom Heim fernzuhalten, wurde Haus und Hof mit Symbolen des Todes aus Steckrüben, Kürbissen und Weidenzweige dekoriert. In manchen Regionen wurden auch Umzüge mit Fackeln und Laternen veranstaltet.

Sich wieder der Mondfeste erinnern

Egal, ob Halloween, Allerheiligen oder der „Día de Muertos“ in Mexiko, jetzt den Toten zu gedenken, scheint weltweit Brauch zu sein. Auch die Rituale ähneln sich. Schade nur, dass den Mondfesten heutzutage kaum noch Beachtung geschenkt werden. Ich finde es immer spannend, den Jahreskreis, die Natur und das damit verbundene Geschehen zu beobachten. Ich werde mich morgen bestimmt nicht verkleiden. Aber vielleicht stelle ich eine Kerze auf, um bereits verstorbenen Verwandten zu gedenken.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Abschluss des diesjährigen Gartenjahres und ein besinnliches Samhain!

[Werbung in eigener Sache] Die Themen Pflanzen und Jahreszeiten sind untrennbar miteinander verbunden! In meinem Buch „Warum Frau Holle zu Weihnachten die Geschenke bringt“ geht es nicht nur um Weihnachten und den Jahreskreis, sondern auch um eine uralte, mythische Geschichte. Falls du mehr über das Glück und Glücklichsein erfahren möchtest, dann schau dir doch mein Buch „Sudern verboten! Denn Glück ist Einstellungssache!“ näher an.

ABONNIERE DEN NEWSLETTER: Sobald ein neuer Blogbeitrag erscheint, erfährst du es sofort!

Ein Gedanke zu „Samhain – Toten- und Neujahrsfest zugleich

Hinterlasse ein Kommentar:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s